08.09.2018 Pflichtbereichs-Atemschutzübung

08.09.2018 Pflichtbereichs-Atemschutzübung

Die alljährliche gemeinsame Atemschutzübung aller sechs Feuerwehren des Pflichtbereichs Neumarkt fand am Samstag Nachmittag statt. Bei zwei verschiedenen Stationen mussten die angetretenen Atemschutztrupps je ein herausforderndes Einsatzszenario bewältigen. Drei vermisste Personen aus einer brennenden Maschinenhalle zu retten und anschließend die Flammen zu löschen war die Aufgabe der ersten Station. Mit einem Visier auf der Maske, das den Trägern den Großteil der Sicht raubt, machte sich ein Trupp nach dem Anderen auf die Suche. Zwei Personen – als Statisten stellten sich übrigens die Mitglieder der Feuerwehrjugend zur Verfügung – konnten in der Nähe des Brandherdes lokalisiert werden. Da diese noch ansprechbar waren, war auch die Rettung ins Freie schnell erledigt. Die dritte vermisste Person wurde bewusstlos auf einem in der Halle abgestellten Traktor gefunden. Hier gestaltete sich die Rettung sehr viel schwieriger. Zuerst musste die Person aus der Fahrerkabine geholt und anschließend aus der brennenden Maschinenhalle getragen werden. Nach der Personenrettung galt es durch einen Innenangriff den Brand zu löschen.
Bei der zweiten Station mussten mehrere Personen aus einem Container befreit werden. Die Herausforderung dabei bestand darin, dass durch einen elektrischen Defekt Teile davon unter Spannung standen. So musste zuerst die Stromversorgung gekappt werden, bevor die verletzten Personen in Sicherheit gebracht werden konnten.

27.04.2018 Frühjahrsübung im Pflichtbereich Neumarkt

27.04.2018 Frühjahrsübung im Pflichtbereich Neumarkt

Am Freitagabend fand die alljährliche Frühjahrsübung im Pflichtbereich Neumarkt statt. Alle sechs Neumarkter Feuerwehren fanden sich dazu im Feuerwehrhaus Neumarkt ein, wo es in drei verschiedenen Stationen spannende Schulungen gab. Zu Übungsbeginn konnte Pflichtbereichs- Kommandant Peter Resch neben etlichen Teilnehmern auch drei Kameraden vom Höhenretter-Stützpunkt in Schweinbach begrüßen. Diese erklärten in der ersten Station Ihren Tätigkeitsbereich und zeigten das mitgeführte Spezialwerkzeug sowie verschiedene Möglichkeiten der Absturzsicherung und Techniken um Menschen aus großen Höhen oder auch Tiefen zu retten.
Die zweite Station stand ganz im Zeichen des technischen Einsatzes. Die im RLF mitgeführten Werkzeuge wurden vorgestellt und anschließend mit der neu angeschafften Rettungsplattform die Menschenrettung aus einem LKW geübt.
In der letzten Station ging es dann heiß her. Die Teilnehmer konnten verschiedene Löschtechniken und Löschmittel am echten Feuer testen um deren unterschiedliche Wirkung zu demonstrieren.
Zum Abschluss gab es dann im Feuerwehrhaus noch  die traditionelle Feuerwehrjause. 

26.04.2018 LUF Übung in Freistadt

26.04.2018 LUF Übung in Freistadt

Am heutigen Abend wurde das richtige Vorgehen mit dem LUF bei der Brandbekämpfung im Tunnel geübt. Dazu fanden sich Kameraden der Feuerwehren Lasberg, Neumarkt und Zeiß an der Unterführung der S10 im Bereich des Kreisverkehres Freistadt Nord ein. Zuerst wurde die richtige Inbetriebnahme wiederholt und die Fahrpraxis ein wenig aufgefrischt. Danach wurde in der Unterführung ein Fahrzeugbrand nachgestellt und dieser mit dem LUF bekämpft. Dabei kommt es vor allem auf den richtigen Aufbau der Wasserversorgung und die Löschtechnik an. Unterstützung bei der Wasserversorgung erteilte dabei die FF Freistadt mit einem TLF. Während der Schulung schaute Abschnittskommandant Thomas Wurmdödter den Teilnehmern über die Schulter.

13.04.2018 Gemeinschaftsübung mit der FF Dingdorf

13.04.2018 Gemeinschaftsübung mit der FF Dingdorf

Gemeinsam übten die Feuerwehren Dingdorf und Neumarkt am gestrigen Freitag. Übungsannahme war ein Verkehrsunfall zwischen einem Auto und einem Traktor, der einen Pflug angehängt hatte. Der PKW verkeilte sich dabei so weit unter dem Pflug, dass der Lenker im Fahrzeug eingeklemmt wurde. Mit vereinten Kräften und schwerem Bergegerät galt es die verletzte Person aus dem Fahrzeug zu befreien. Über den Sogenannten „Tunnel“ konnten die Einsatzkräfte den Verletzten über den Kofferraum befreien und anschließend der Rettung übergeben.
In einem zweiten Einsatzszenario galt es ein in Vollbrand stehendes Fahrzeug zu löschen. Erste Löschversuche wurden mit zwei Handfeuerlöscher durchgeführt, wobei das Feuer schon wesentlich eingedämmt werden konnte. Mit dem HD-Rohr konnte der Brand schließlich vollkommen gelöscht werden.

31.03.2018 Abschnitts-Atemschutzübung

31.03.2018 Abschnitts-Atemschutzübung

Insgesamt 28 Trupps nahmen an der diesjährigen Abschnitts-Atemschutzübung in Schwandt-Freudenthal teil. Auch die FF Neumarkt war dabei mit einem Trupp vertreten. Die Übungsteilnehmer mussten eine im Hackgutbunker verschüttete Person auffinden und aus Ihrer misslichen Lage befreien. Anschließend musste eine weitere Person zwischen Glutnestern in einem Heuhaufen gefunden und ins Freie gebracht werden. Das schwierige dabei war, dass der Zu- und Ausgang nur über einen sehr engen und verwinkelten Schacht zu bewältigen war. So musste auch die verletzte Person schonend durch die Engstelle befördert werden, bevor diese den Rettungskräften übergeben werden konnte.